Pagoda

Ein eigenwilliges Bauwerk: Holzständerbau mit Kreuzgibel, Grundriss 22 qm auf zwei Ebenen, von alten Eichen umgeben, etwas abseits in der Parzelle „Cul des Plaines“ gelegen.

In der kalten Jahreszeit wird das Haus wie alle Unterkünfte mit einem Kaminofen geheizt. Es verfügt über eine Küchenecke mit Gasherd u. Backofen.

Baujahr 2021
nicht nur praktisch und „naturnah“ – auch schön und gemütlich soll so eine Eremitage sein
obere Ebene, Schlafbereich
ein Refugium!
Pagoda – : ein Sakralbau? – W i e soll man bloß dem langweiligen Leben entfliehen?
Blick nach Süden
Der „Prozess“.. was aus einer Idee werden will/kann…
…Skizzen, Pläne? wie wird hier eigentlich gebaut?
Materialbeschaffung, Messen, Sägen, Schrauben, Montieren… der Weg ist das Ziel..